#EnvironMenstrualWeek 2021

11. bis 17. Oktober

In dieser Woche geht es darum, das Tabu um die Periode zu brechen und laut darüber zu sprechen! Denn soziale und ökologische Gerechtigkeit gehen Hand in Hand. Jede* verdient Zugang zu Menstruationsprodukten die sowohl auf unser Wohlbefinden als auch auf das unseres Planeten Rücksicht nehmen. Wir können unsere Gesundheit und den Planeten schützen, indem wir auf wiederverwendbare, giftfreie und plastikfreie Produkte umsteigen.

Es ist an der Zeit:

Periodenarmut überall zu beenden,

das Tabu zu brechen,

Menstruierende überall zu stärken &

erschwingliche, wiederverwendbare und giftfreie Produkte in den Mainstream zu bringen!

Es ist wichtig, dass die Europäische Kommission auf EU-Ebene Anreize für erschwingliche und sichere Menstruationsprodukte schafft. Noch handelt es sich bei der überwiegenden Mehrheit der auf dem EU-Markt (und weltweit) verkauften Menstruationsprodukte um Einwegprodukte aus Plastik, mit zum Teil gesundheitsschädliche Stoffe enthalten. Darunter Binden, Slip-Einlagen und Tampons, die von der Herstellung bis zur Entsorgung negative ökologische, gesundheitliche und soziale Auswirkungen haben. Doch plastikfreie, giftfreie und wiederverwendbare Menstruationsprodukte existieren bereits auf dem Markt – nun ist es an der Zeit, dass wir sie aus ihrem Nischendasein befreien und zum Mainstream machen!

Mit dem Bloody Manifesto fordern die europäischen #breakfreefromplastic Bewegung und das Zero Waste Europe-Netzwerk die Europäische Kommission zum Handeln auf, damit sie den notwendigen politischen Rahmen schafft, um Menstruierende beim Zugang zu sicheren, fairen und kreislauffähigen Menstruationsprodukten zu unterstützen und zu befähigen – im Einklang mit dem europäischen Ziel der Kreislaufwirtschaft. Jetzt lesen und unterschreiben!

Die EnvironMenstrualWeek ist eine vom Women’s Environmental Network (WEN) ins Leben gerufene Kampagne und findet jedes Jahr im Oktober statt. Auf der Website von WEN gibt es mehr Informationen und Veranstaltungstipps. Weitere Infos zum Thema bietet die Website der Kampagne “Plastic and Toxic Free Period” unseres Bündnis Mitglieds HEJSupport.