Einträge von Redakteur*in

EU-Wahl 2024: Verschwendung von Ressourcen stoppen!

Plastik basiert zu 99% auf fossilen Brennstoffen. Das verschärft nicht nur den Ressourcenverbrauch, sondern hat auch erhebliche negative Auswirkungen auf die Umwelt, Gesundheit und Klima. Die zukünftige EU-Gesetzgebung und -Politik muss sich muss sich im Sinne des Ressourcenschutzes für eine Reduzierung der Plastikproduktion und für eine ressourcenschonende und schadstofffreie Kreislaufwirtschaft einsetzen.

EU-Wahl 2024: EU gegen die Plastikverschmutzung!

Jedes Jahr fallen in der EU fast 26 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle an. Das ist viel mehr, als Europa derzeit managen, geschweige denn recyceln kann. Die neue EU-Regierung kann und sollte ambitionierte Strategien und Gesetze entwickeln, um den Planeten und zukünftige Generationen vor der Plastikverschmutzung zu schützen.

Rundbrief: Reduktion & Mehrwegsysteme zuerst

Die Produktion und Nutzung von Plastik hat in den letzten 75 Jahren so stark zu genommen, dass das Material mittlerweile ein eigenes Zeitalter definiert. Wir leben im Plastozän mit allen Fortschritten, die uns der Kunststoff brachte, aber auch den unzähligen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Aktuelle Trends sagen eine enorme Steigerung der Produktion voraus, obwohl schon jetzt klar ist, dass Plastik unseren Planeten vermüllt. Ein „Weiter so“ wie bisher kann es nicht geben.

EU-Wahl

Vom 6. bis 9. Juni 2024 finden die nächsten Europawahlen statt. Sie bieten eine entscheidende Chance, die Produktion, Verwendung, Entsorgung und Verschmutzung von Plastik im öffentlichen Diskurs in den Vordergrund zu stellen.