Scheinlösungen | gemeinsames Fact Sheet des Bündnisses

Das Fact Sheet zeigt Scheinlösungen zur Plastikkrise auf, wie das chemische „Recycling“ und den Einsatz von vermeintlich umweltfreundlichen Materialien wie Papier und „Bio“-Plastik, die vermehrt Einwegverpackungen aus Plastik ersetzen. Gemein ist diesen Ansätzen, dass sie den nötigen systemischen Wandel zu einer ressourcenschonenden und schadstofffreien echten Kreislaufwirtschaft ausbremsen. Stattdessen zementieren sie den Status-Quo des linearen Wirtschaftens auf Kosten der menschlichen Gesundheit, des Klimas und der Umwelt.

Mikroplastik

Brand Audit 2022 – Bildmaterialien

Giftfreie Menstruation

Mit dieser Publikation informiert WECF und will so die Verwendung von nachhaltigeren (am besten wiederverwendbaren), unbedenklichen und günstigeren alternativen Menstruationsprodukten fördern. Dabei werden Gesundheits- und Umweltauswirkungen von Menstruationsprodukten sowie Aspekte der sozialen Gerechtigkeit fokussiert.

Für eine giftfreie Menstruation für alle!

Plastikproduktion

Plastik basiert zu 99% auf fossilen Brennstoffen – zumeist Erdöl und Erdgas. Sie kommen bei der Plastikherstellung als Rohstoff und Energielieferanten für den Produktionsprozess zum Einsatz. Verschiedenste Chemikalien, darunter viele Schadstoffe, verleihen dem Plastik zudem die gewünschten Eigenschaften.
Indem wir die übermäßige Produktion von Plastik, insbesondere in Form von kurzlebigem Einwegplastik eindämmen, wirken wir der Verschwendung wertvoller Energieträger entgegen, machen wir uns unabhängiger von Energie-Importen und schützen unsere Umwelt, Gesundheit und das Klima!
Wir brauchen jetzt den systemischen Ausbau von verpackungsfreien Lösungen und Mehrweg!

Pressemitteilung: Neue Studie: Bremser statt „Game-Changer“ – dt. Supermärkte verfolgen Doppelmoral und winden sich mit Scheinlösungen aus Verantwortung zur Plastikkrise

Pressemitteilung vom 21. Juni 2022 |

Neue Studie: Bremser statt „Game-Changer“ – deutsche Supermärkte verfolgen Doppelmoral und winden sich mit Scheinlösungen aus ihrer Verantwortung zur Plastikkrise |
Nicht Recycling, sondern Vermeidung von Plastikmüll muss an erster Stelle stehen – Supermärkte spielen hier eine wichtige Rolle

Unter Verschluss? Was uns Europas Supermärkte über Plastik verschweigen

Der Report „Unter Verschluss? Was uns Europas Supermärkte über Plastik verschweigen“ ist das Ergebnis der ersten europaweiten Untersuchung der Plastik-Strategien großer Supermarktketten. Sie offenbart die Doppelmoral großer deutscher Supermärkte und die Ambitionslosigkeit bei der Lösung der Plastikkrise. Die Studie ist aus der Zusammenarbeit von mehr als 20 europäischen NGOs der weltweiten Break Free from Plastic-Bewegung entstanden.

World Refill Day 2022

Lasst uns am #WorldRefillDay am 16. Juni gemeinsam mit Millionen anderer Menschen auf der ganzen Welt zeigen, dass wir auf Plastikvermeidung setzen und den Ausbau von Refill-Möglichkeiten und Mehrweg-Systemen wollen!